Liebster-Award Volume 2

Erinnert ihr euch noch an den Liebster-Award? Eine Auszeichnung für jeden Blogger – denn er zeigt, dass andere seinen Blog gerne lesen und seine Arbeit zu schätzen wissen. Und mehr kann ein Blogger ja gar nicht erwarten, oder?

Deshalb freue ich mich absolut wahnsinnig, dass ich nun schon zum zweiten Mal diesen Award bekommen habe. Diesmal hat mich die liebe Janneke von Orangenmond bzw BlogYourThing nominiert. Und natürlich auch gleich 11 Fragen mitgebracht!

(PS: Schaut doch mal bei Janneke vorbei. Neben einem ganz tollen Blog (Orangenmond) bietet sie auch noch mit BlogYourThing ein BlogCoaching an, dass wirklich einzigartig ist und bei allen Problemen hilft… Ob sie jetzt deinen Blog analysiert, dein Theme einrichtet oder gleich ein komplettes individuelles Coaching mit dir macht. Mit ihr bist du definitiv immer auf der richtigen Seite!)

liebster award

Warum hast du angefangen zu bloggen?

Eigentlich hatte ich schon lange vor zu bloggen. Nur getraut hatte ich mich nie! Ich redete mir ein, das mich doch sowieso keiner lesen will und ich auch gar nicht schreiben könnte. Allerdings packte mich immer mehr der Ehrgeiz es trotz allem einmal zu versuchen! Und so habe ich mir zu Silvester den Vorsatz gefasst meinen eigenen Blog zu veröffentlichen.

Und warum? Weil einfach die Zeit reif war! Ich war gerade in mein Haus gezogen, hatte einiges vor um es „heimelig“ zu machen. Außerdem brauchte ich noch ein (!) Hobby, bei dem ich mich auch einmal kreativ austoben darf. Ein Blog war da also absolut perfekt!

Was gefällt dir beim Bloggen am besten?

Das Kreative! Man kann schreiben, malen, basteln und meinetwegen auch singen. Alles ist möglich! Und man kommt mit ganz wunderbaren Menschen in Kontakt. Alleine die vielen tollen Ideen, Artikel und Videos anderer Blogger zu sehen macht mich ehrlich gesagt glücklich!

Wie viel Zeit investierst du pro Woche in deinen Blog?

Ähm, ca 24 Stunden am Tag? So genau kann ich das nicht sagen. Aber täglich bin ich mehr als 2 Stunden für meinen Blog beschäftigt. Meist aber deutlich mehr!

Hat das Bloggen etwas in deinem Leben verändert?

Absolut! Ich bin deutlich organisierter geworden! Ich habe meine Kentnisse in HTML und CSS verbessert und bin auch stolzer Besitzer einiger Gegenstände/Fotoausrüstung, die ich mir so niemals zugelegt hätte.

Ich bin glücklich, wenn ich andere Blogs lesen darf und finde immer neue Ideen und Anregungen, die ich umsetzten möchte!

Wie entdeckst du neue Blogs?

Meist durch Zufall! Weil die Blogs bei anderen kommentiert haben, in Blogverzeichnissen, über Blogrolls, Blogparaden oder einfach beim surfen im Internet. Auch Pinterest ist eine tolle Quelle für andere Blogs (meist sind diese nur englisch-sprachig)

Was war bisher das Highlight deines Bloggerlebens?

Meine erste Koop-Anfrage und mein erstes persönliches Feedback aus dem Bekanntenkreis! Sowas streichelt die Seele…

Wie kannst du am besten entspannen?

Mit meinem Pferd im Gelände, mit einer schnurrenden Katze auf der Brust oder in der Sonne

Hast du ein Ritual das du jeden Morgen befolgst?

Kann man es ein Ritual nennen, wenn man 5 Wecker jeden Morgen wegdrückt? Dann hab ich eins 😉 Die Kunst des Verschlafens hab ich perfekt drauf! Meistens merke ich nichteinmal, dass ich die Wecker weggedrückt habe.

Wann bist du am produktivsten?

Meistens erst kurz vor Feierabend 😉 Oder Nachts… Beides nicht besonders hilfreich!

Über welche Kleinigkeit hast du dich zuletzt gefreut?

Ich war gestern mit meiner besten Freundin und unseren insgesamt 4 Hunden 3 Stunden im Regen Gassi. Mein Großer Hund liebt Wasser über alles und ich hab mich sehr gefreut, als er mal wieder ganz ausgiebig schwimmen konnte und mit den anderen 3 Hunden über die Wiesen rennen konnte. Normalerweise geht das bei ihm ja leider nicht, da er meist unverträglich gegenüber anderen Wuffis ist. Mein Kleiner dagegen hat mich köstlich amüsiert, als er den Großen dafür „bestrafen“ wollte, dass er nicht schnell genug aus dem Wasser gekommen ist.

Als wir daheim waren gab es das nächste Glücksgefühl, als wir alle zusammen (2 Menschen, 2 Hunde und 4 Katzen) auf der Couch lagen und gekuschelt haben… Solche Kleinigkeiten sind Gold wert!

Lange aufbleiben und spät aufstehen oder früh schlafen gehen und früh aufstehen?

Am liebsten lange aufbleiben und spät aufstehen! Allerdings sagt das Gewissen jedesmal „früh schlafen und früh aufstehen“. Also wird es meist ein Kompromiss, zwischen lange aufbleiben und früh aufstehen (wenn ich denn nicht allzusehr verschlafe)…

 

 

 

Ich nominiere… (weil ihr mich inspiriert, verzaubert und meinen Tag versüßt…)

 

Meine Fragen an euch…

  1. Wenn du eine Autobiographie schreiben würdest – wie wäre der Titel?
  2. Wo siehst du dich mit deinem Blog in 2 Jahren?
  3. Was würdest du verändern? Überhaupt irgendwas?
  4. Der Soundtrack deines Lebens?
  5. Wie viele Stunden hat dein Tag? Könntest du auch ein paar mehr gebrauchen?
  6. Was macht dich glücklich?
  7. Dein perfekter Tag?
  8. Wann hast du zuletzt etwas selbstgemacht? Und was war es?
  9. Dein größter Erfolg? (egal ob privat oder beruflich)
  10. Deine Lieblingseis-Sorte?
  11. Dein absolutes Lieblingsrezept?

Zum Schluss die Spielregeln…

  1. Bedanke dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog.
  2. Zeige, dass Dein Artikel zum Blogstöckchen “Liebster Award” gehört. Benutze dazu gerne das Awardbild.
  3. Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden.
  4. Formuliere selbst 11 Fragen.
  5. Nominiere bis zu 11 weitere, noch recht unbekannte Blogger und bitte sie, deine Fragen zu beantworten.
  6. Informiere den jeweiligen Blogger über die Nominierung.




1 Kommentar

Leave a Comment

CommentLuv badge