Superbowl: Partyrezepte ohne großen Aufwand

Auf den sozialen Netzwerken sieht man schon wieder die Budweiser SuperBowl-Werbung durch die Timelines schwirren. Also ist er nicht mehr fern – der Tag aller Tage für American Football-Fans…

SUPERBOWL is coming…

START

Ich gehöre ja selbst auch dazu und bin für meinen Teil ein Seahawks-Fan. Die Vorfreude auf Sonntag Nacht ist jetzt schon unglaublich groß…

Da wir dieses Jahr aber nicht wie ursprünglich geplant selber eine SuperBowl-Party geben, sondern in einer unserer Lieblingskneipen zum „Tailgating“ eingeladen wurden, brauche ich dieses Jahr nicht wirklich aufkochen und Sachen vorbereiten. In der Kneipe werden wir nämlich köstlich bewirtet werden! American Food in allen Varianten, dazu auf einer Großbild-Leinwand Football und ich bin glücklich! Ja, so einfach ist es mich glücklich zu machen… 😉

Eine Kleinigkeit werde ich natürlich mitbringen zur Party, man bringt normalerweise ja immer ein „Gastgeschenk“ mit 🙂 Aber das erfahrt ihr erst nächste Woche, was ich gezaubert habe…

 

Da ich davon ausgehe, dass ich nicht die Einzige bin, die sich dieses Sportevent ansehen wird und garantiert nicht jeder den Luxus eine Tailgating-Party genießen kann, habe ich euch trotzdem mal meine Lieblingsrezpte herausgesucht. Somit könnt ihr es euch auch daheim auf der Couch schön gemütlich machen oder einfach selbst noch eine SuperBowl-Party organisieren.

 

 

 

 

gefülltes „italienisches“ Brot

von MonsterMamaStuffed_italian-Bread from joansfoodwanderings

Ein absolut leckerer Appetizer, den man auch zu anderen Gelegenheiten schnell und einfach zubereiten kann!

Und es geht so einfach, dass es schon fast illegal ist 😉

Das Rezept (ursprünglich von Monster Mama) und das Bild sind von Joans Food Wanderings. Danke, dass du das Rezept so übersichtlich aufgebaut hast!

Ich persönlich könnte mich in dieses Brot reinlegen! Es ist genau mein Stil: einfach,schnell, ohne großen Aufwand und so unglaublich lecker! Kaum aus dem Ofen, ist es auch schon wieder weg! Nur aufpassen: Verbrennt euch nicht die Finger!

Was braucht ihr?

  • 1 italienisches Brot (ihr dürft auch andere Brotsorten verwenden, mit Weißbrot gelingt es aber am besten)
  • 350 g geschmolzene Butter
  • 1/8 Tasse Olivenöl
  • 1 Zwiebel, kleingewürfelt
  • 2-3 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 1 EL Mohn
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • 350+ g geriebenen Käse

 

Und wie wird es gemacht?

  1. Heize deinen Backofen auf 180 °C Umluft vor.
  2. Vermische die geschmolzene Butter, das Olivenöl, die Zwiebeln, den Knoblauch, Dijon-Senf, Mohn und die Petersilie in einer Schüssel.
  3. Schneide dein Brot rautenförmig ein. Achte dabei darauf, dass du es nicht durchschneidest. Spreize es dann leicht auf, indem du von unten etwas raufdrückst.
  4. Fülle nun deine Zwiebel-Petersilien-Mischung vorsichtig in die entstandenen Spalte. Am besten machst du das mit einem kleinen Löffel.
  5. Verteile auch etwas von der Mischung auf deinem Brot, damit auch die Kruste den Geschmack abbekommt.
  6. Fülle nun die Spalten mit deinem geriebenen Käse auf.
  7. Schlage das Brot nun in Alufolie ein. Nichts darf rauslaufen!
  8. Backe das Brot im vorgeheizten Ofen ca 15-20 Minuten lang.
  9. Entferne nun die Alufolie und schieb dein Brot nochmal für 10 Minuten in den Ofen! Der Käse muss schön schmelzen und darf auch leicht anbräunen. Bei Bedarf kannst du nochmal etwas Käse darüber streuen…

FERTIG! War ganz leicht, oder?

 

Ich glaube, dass ich das Brot Sonntag noch schnell zubereite und dann mit zur SuperBowl-Party nehmen werde. Wenn es nicht vorher schon weg ist…

 

 

 

 

Als nächstes habe ich den passenden Dip für euch. Dieser schmeckt auch super zu Chips, Nachos oder auch Gemüsesticks!

 

„Beer and Cheese“-Dip

Ein leckerer Dip gefunden bei PunchbowlTortilla Chips and Cheese Dip

Auch dieses Rezept und das Bild sind von einer externen Seite. Ich habe euch das Originalrezept oben verlinkt.

 

Wichtig: Am besten schmeckt der Dip warm. Lasst ihn also nicht zu lange rumstehen…

 

Was braucht ihr?

  • 2 EL ungesalzene Butter
  • 3 EL Mehl
  • ½ Tasse Milch
  • ¾ Tasse dunkles Bier
  • 1 TL Senf
  • 2 TL Worcestershire Sauce
  • Tabasco (zum abschmecken)
  • 350 g Cheddar (gerne scharf), gerieben
  • Salz und Pfeffer

 

Und wie wirds gemacht?

  1. Schmelze in einem Soßentopf auf mittlerer Hitze deine Butter.
  2. Gebe nun unter ständigem Rühren mithilfe eines Rührbesen das Mehl hinzu und lasse es 2 Minuten kochen.
  3. Schütte nun vorsichtig die Milch und das Bier hinzu, erhöhe die Temperatur und lasse die die Mischung köcheln.
  4. Nun noch den Senf, Worcester Sauce und ein wenig (nach Geschmack) des Tabasco hinzu. Unter gelegentlichen Rühren ca 3-5 Minuten eindicken lassen. Es sollte schön cremig werden.
  5. Als letztes kommt nun der Käse. Gebe immer eine Hand voll Käse in die Mischung und rühre dabei kräftig, bis er sich aufgelöst hat. Wiederhole dies, bis kein Käse mehr da ist…
  6. Nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und am besten noch heiß servieren…

Am besten eignet sich das Brot, Chips, Nachos oder Gemüsesticks zum dippen.

 

Natürlich dürft ihr auch Erdbeeren nehmen… Schmeckt nur bestimmt nicht so gut 😉

 

 

 

 

Als nächstes stelle ich euch etwas ganz besonderes vor:

Zucchini-Parmesan-Crisps

von Damn Delicious

Zucchini-parmesan-crisps from damndelicious

Ich nehm es gleich vorweg: Ich liebe die Chips! Ich liebe diesen Food-Blog! Danke Chungah, dass du dieses Rezept mit der Welt geteilt hast!

Schnell gemacht und dabei besonders lecker! Und absolut unwiderstehlich…

 

Was braucht ihr?

  • 1/2 Tasse Sonnenblumen Öl
  • 1 Tasse Semmelbrösel
  • 1/2 Tasse geriebenen Parmesan
  • 2 Zucchinis, dünn geschnitten
  • 1/2 Tasse Mehl
  • 2 Eier, verquirlt

Und wie wirds gemacht?

 

  1. Erhitze das Öl in einer großen Pfanne auf mittlerer Hitze. Es sollte leicht blubbern.
  2. Vermische in einer Schüssel die Semmelbrösel und den Parmesan
  3. Nehme die Zucchini-Scheiben und wälze sie zuerst in mehl, dippe sie dann in die verquirlten Eier und gebe sie zuletzt in deine Semmelbrösel-Mischung. Drücke die Mischung leicht an, so dass sie überall an der Zucchini haften bleibt.
  4. Gebe immer 5-6 Zucchinischeiben in das erhitzte Öl und lasse sie 1 Minute pro Seite schön golden und knusprig frittieren.
  5. Hebe sie dann heraus und lasse sie auf einem Küchenpapier abtropfen.
  6. Eventuell mit etwas Kräutern bestreuen und sofort servieren!

 

War auch einfach, oder?

 

 

Natürlich gibt es noch ganz viele SuperBowl-Rezepte, die es alle wert sind ausprobiert zu werden. Aber dies sind meine absoluten Favoriten…

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachkochen und einen tollen SuperBowl!

 

 

Hinterlasst mir doch einen Kommentar, wie ihr die Rezepte findet? Oder habt ihr vielleicht sogar selber absolute Favoriten für eure Tailgating-Party?

Wenn euch die Rezepte gefallen dürft ihr sie auch gerne teilen. Auch die Original-Rezept-Ersteller freuen sich auf einen Besuch von euch!





1 Kommentar

Leave a Comment

CommentLuv badge