Rezept: Schnelle Kiwi-Limo

Kennt ihr das? Ihr habt noch ewig viel Obst rumliegen und wisst einfach nicht, was ihr damit machen sollt? Mir ging es am Samstag so. Ich hatte Kiwis ohne Ende, aber keine Ahnung, was ich mit ihnen anstellen sollte. Da es draußen doch ziemlich warm war, beschloss ich schlussendlich ein wenig zu experimentieren und den Kiwis in einem Getränk ein neues Leben zu schenken, bevor sie selbstständig davonlaufen können 😉

Der Blogbeitrag war eigentlich gar nicht geplant. Da die Limo aber so gut geschmeckt hat, wollte ich euch auch die Möglichkeit geben dieses Rezept auszuprobieren.

Limo ist ja nicht gleich Limo. Die Zitronenlimonade meines Vaters zum Beispiel ist einfach ungeschlagen! (Das Rezept liefere ich euch auch irgendwann 🙂 )

Speziell für die Kiwis habe ich eine sehr schnelle Lösung gefunden.

Meine schnelle  limettengrüne Kiwi-Limo – bestehend aus 4 Zutaten.

Kiwi-Limo

Was braucht ihr dafür?

  • 1 1/2 Packungen Kiwi
  • etwas Wasser (kleines Glas, ca 100 ml)
  • Hugo (hier geht auch ein etwas abgestandener Hugo) (alkoholfrei oder alkoholisch!)
  • Zitronensaft oder Tritop Lime-Mix
  • Evtl Zucker
  • einen Mixer oder einen Pürierstab

 

Und wie wird es gemacht?

  1. Zunächst einmal schneidet ihr eure Kiwis in zwei Hälften.Kiwi-Limo
  2. Nun schabt ihr mit einem Löffel die Kiwis aus und gebt das Fruchtfleisch in den Mixer oder ein hohes Gefäß.Kiwi-Limo
  3. Etwas Wasser hinzugeben. (Ich habe den Inhalt eines kleinen Glases hinzugegeben. Gerne könnt ihr auch mehr oder weniger Wasser hineinschütten. Ganz nach eurem Belieben)Kiwi-Limo
  4. Schaltet nun den Mixer an oder püriert mit dem Pürierstab das Kiwi-Fleisch ganz fein.Kiwi-Limo
  5. Sobald die Kiwis zu einer fein-sämigen Masse püriert wurden, füllt ihr ganz nach Belieben den Hugo hinzu. Ich hatte noch eine angebrochene Flasche im Kühlschrank, bei der die Kohlensäure weitestgehend raus war. Bei euerer Kiwi-Limonade macht es nichts, wenn die Kohlensäure fehlt. Ich finde das sogar angenehmer.Kiwi-Limo
  6. Zum Schluss gebt ihr noch einen Schuss Zitronensaft oder Tritop Lime hinzu.Kiwi-Limo
  7. Wem die Limo zu sauer ist, kann gerne noch etwas Zucker hinzufügen.
  8. Sollte euch die Limo noch zu zähflüssig sein, streckt sie mit etwas Wasser…

Ich wünsch euch einen schnellen und sommerlichen Genuss 🙂

Kiwi-Limo

Natürlich geht dieses Rezept mit fast jeder Obstsorte! Auch Bananenlimo oder Mangolimo sind so schon bei uns in der Küche entstanden. Wichtig ist hierbei, dass ihr die anderen Zutaten auf die Obstsorte abstimmt. Nicht zu jedem Obst passt Hugo. Hier fülle ich stattdessen einfach mit etwas mehr Wasser auf und mache einen größeren Schuss Zitronensaft hinzu.

 

Was macht ihr am liebsten aus „übriggebliebenen“ Obst? Habt ihr eine Lieblingslimo?

PS: Die Bilder in diesem Beitrag sind ausnahmsweise mit meinem Handy entstanden. Sorry, für die Qualität. Aber das rezept war einfach mega-spontan 😉





4 Kommentare

Leave a Comment

CommentLuv badge