„Neonbuntes“ DIY: Stoffe färben mit Neonfarben

Achtung: Kann Werbung enthalten 😛

 

Ich liebe ja Farben! Vorallem in Neon! Wer mich schon länger kennt, der weiß, dass meine Mama hier eine große prägende Rolle gespielt hat. Denn sie ist Künstlerin und verarbeitet in ihren Bildern hauptsächlich Neonfarben. Im übrigen auch die, die ich auch hier in diesem Tutorial verwendet habe.

Stoff färben mit Neonfarben

Stoff mit Neonfarben in der Sonne

Im April schon durfte ich mich auf eine tolle Kooperation bewerben. Und durfte tatsächlich auch mitmachen. Leider hat es wirklich ewig gedauert, bis ich die perfekte Mischung für dieses Experiment hatte. Bieziehungsweise eigentlich war es reiner Zufall! Aber der Zufall hat sich wirklich gewaschen 😉

 

Gestartet hat alles mit: Was könnte man alles mit diesen Neonpigmenten und Stoffen machen? Ich hatte viele Ideen, deren Umsetzung gar nicht so einfach war. Glaubt mir, ich war zwischenzeitlich schon fast ausgebildete Chemikerin und habe an einer Rezeptmischung gearbeitet. Allerdings bin ich dann durch Zufall nun auf eine transparente Stoffmalfarbe gestossen, die mir wirklich den Kopf gerettet hat und es euch unglaublich einfach macht eure eigenen Farben herzustellen! Aber am Schluss bin ich nun doch endlich dazu gekommen und habe einige Beiträge für euch vorbereitet. Aber hier starten wir zunächst mit den Basics.

Und was braucht man natürlich für viele nette DIY-Projekte? Erstmal bemalten Stoff! Und davon jede Menge!

Stoff färben mit Neonfarben

PS: Wundert euch nicht über die Bilder. Es war gar nicht so einfach die Neonfarben einzufangen. Denn meine Kamera hat zwischendurch einfach verweigert. Dann hatte ich zwar Neon, aber der Hintergund war statt weiß auch auf einmal Neon- allerdings blau! Irgendwie gar nicht so einfach gewesen halbwegs vernünftige Bilder hinzubekommen!

 

Was braucht ihr alles?

Stoff färben mit Neonfarben

Und wie wird es gemacht?

  1. Zuallererst deckt ihr bitte euren Arbeitsbereich mit Folie ab. Das können alte Mülltüten oder sonstiges sein – hauptsache euer Untergrund ist geschützt. Bei meinen ersten Versuchen war ich da nicht ganz so akribisch und habe leider überall Pulverrückstände gehabt. Schützt am besten auch eure Kleidung mit einer Schürze oder ähnlichem!
  2. Nehmt nun die transparente Stofffarbe und rührt sie kurz mit dem Holzstäbchen etwas auf. Falls ihr euch gleich (wie ich) die große 500 ml Packung besorgt habt, dann braucht ihr nun noch eure Gefäße zum anmischen.Stoff färben mit Neonfarben Stoff färben mit Neonfarben
  3. Für ca 50 ml Stoffarbe braucht ihr etwas über einem gehäuften Löffel von den Pigmenten. Ich bin bei meinem Mischungsverhältnis auf ca 1 g-1,5g gekommen von dem Pigment!Stoff färben mit Neonfarben Stoff färben mit Neonfarben Stoff färben mit Neonfarben
  4. Gebt die Pigmente in eure Stofffarbe und verrührt diese sehr gut mit dem Holzstäbchen!Stoff färben mit Neonfarben Stoff färben mit Neonfarben
  5. Sobald alles gleichmäßig ist, kommen wir auch schon zum Stoff.
  6. Schneidet diesen am besten schon in der später benötigten Größe für euer Projekt zu.
  7. Vorgewaschen lässt sich der Stoff am besten verarbeiten. So kann euer Projekt dann später auch nicht eingehen etc…
  8. Legt den Stoff auch auf eine mit Folie geschützte Oberfläche.Stoff färben mit Neonfarben-5973 Stoff färben mit Neonfarben-5887
  9. Schnappt euch den Pinsel und legt los zu malen. ich habe mich für eine wilde Kunterbunte Mischung aus Klecksen, Linien etc entschieden. Wie und warum werdet ihr in dem nächsten Beitrag sehen, den ich hier vorbereitet habe 😉
  10. Fangt am Besten mit dem hellsten Ton an und macht dann mit den dunkleren Tönen weiter. Dazwischen den Pinsel bitte immer reinigen, wenn ihr klare Farbverläufe haben wollt.

Stoff färben mit Neonfarben  Stoff färben mit Neonfarben Stoff färben mit Neonfarben Stoff färben mit Neonfarben

War ja gar nicht so schwer, oder?

Als letztes muss der Stoff noch gut trocknen. Ich habe ihn draußen in der Sonne trocknen lassen. Nach gut 3-4 Stunden war der Stoff dann auch soweit. Danach nur noch mit einem alten Küchentuch abdecken und 5 Minuten darüber bügeln und die Farbe ist fixiert! Die Neonfarben kommen auf den Bildern gar nicht so gut raus, wie sie in echt sind. Vertraut mir! Sie sind so richtig Neonfarben! 😛

Ab jetzt könnt ihr den Stoff zu dem Projekt eurer Wahl weiterverarbeiten!

Stoff färben mit Neonfarben Stoff färben mit Neonfarben Stoff färben mit Neonfarben Stoff färben mit Neonfarben Stoff färben mit Neonfarben

Ach übrigens – Wenn ihr bei dem Gewinnspiel mitmachen wollt, dass ab Donnerstag auf dem Blog zu finden sein wird, dann merkt euch einmal das Codewort:

Neonlimetten

Stoff färben mit Neonfarben

Was würdet ihr alles mit solchen Neonpigmenten anstellen? Und was für Projekte schweben euch vor?

Man kann aus den Pigmenten übrigens auch selber Nagellacke herstellen (einfach in Klarlack einrühren) oder coole Windlichter bauen. Aber auch Henna-Tattoos gelingen hiermit ganz gut. Oder warum auch nicht die Pigmente in andere Lacke, wie zum Beispiel Acryllack, einrühren und damit die Wand oder Möbel streichen?

Lasst euch inspirieren!

 

 

Danke an Polyment und Stoffe.de für diese tolle Chance mit euch Zusammenzuarbeiten!





2 Kommentare

Leave a Comment

CommentLuv badge