DIY: Die goldene Katze

 

Mein allererstes Projekt auf Limettengrün! Sogesagt ein „Beginners Project“.

Viel falsch machen könnt ihr hierbei nicht. Es ist wirklich extrem einfach! Und das Ergebnis kann sich sehen lassen…

Goldene Katze-Header

Vorweg muss ich mich gleich bei euch entschuldigen! Die Bildqualität ist nicht die allerbeste. Meine neue Fotoausrüstung ist aber schon auf dem Versandweg 🙂


 

Vor kurzem durfte endlich mein Klavier in das neue Haus einziehen.

Als es da nun so stand, dachte ich mir, dass es noch recht trostlos aussieht. Es hat definitiv Deko gefehlt.

Da ich aber erstmal nach Berlin musste, hatte ich keine Zeit mich direkt darum zu kümmern. Aber natürlich habe ich gestöbert 😉

Und neben den normalen Dekogegenständen aus den verschiedenen Shops, habe ich beim schlendern durch den Idee.-Shop auch eine tolle Pappmaché-Katze gefunden, die meine Fantasie beflügelt hat.

Der Plan stand (zumindest in meinem Kopf 😉 ): die Katze soll mit Blattgold dekoriert werden, damit sie in die Farbwelt rund um das lackschwarze Musikgerät passt!
Also eingepackt und mitgenommen!

Da ich aber wusste, dass es demnächst in der Norma Künstlerbedarf geben wird, habe ich keine weiteren Artikel wie Farben, Pinsel oder Kleber mitgenommen. Für den Notfall hätte meine Mutter auch eine komplett ausgestattete Künstlerwerkstatt, in der ich mich austoben darf! 😉

Ich freute mich schon diebisch auf das Ergebnis 🙂

Frisch aus Berlin zurück musste ich also nur noch warten, bis es endlich die Angebote in der Norma gab, wo ich auch prompt zuschlug und mich mit einem „Grundkit“ ausstattete!

Norma- Grundkit-KünstlerbedarfFalls es bei euch in der Norma die Sachen nicht mehr geben sollte, habe ich euch hier einige Alternativen von Amazon aufgelistet:

Material für Katze

Um loszulegen braucht ihr natürlich noch ein Objekt, dass ihr mit Blattgold bekleben wollt. Ich habe mich für die Katze von Idee. entschieden. Diese hat 2,99 € gekostet.

Katze 3Katze 2  Katze 1

Mehr braucht ihr zunächst nicht…

 

 

1. Als erstes habe ich mir meinen Arbeitsplatz vorbereitet. Bitte legt euch irgendetwas unter, sonst verkratzt, verklebt oder verschandelt ihr sonstwie eure Arbeitsfläche. Momentan arbeite ich noch auf meinem Esstisch. Und leider kam auch meine Bastelunterlage noch nicht rechtzeitig für dieses Projekt. Aber eine große Einkaufstüte und ein kleineres Styroporplättchen (da konnte ich die Katze etwas reindrücken, so dass ich fast einen Halter hatte) haben ihren Dienst auch erfüllt.

Arbeitsplatz

2. Zuerst müsst ihr an den Stellen wo die Katze goldig werden soll, den Decoupagekleber auftragen. Ich hab es direkt aus der Flasche gemacht. Mit einem dünneren Pinsel lässt es sich aber besser verteilen und punktgenauer die Fläche bestimmen, die später einmal mit Gold beklebt werden soll. Greift also lieber zu eurem Pinsel als zu der Auftrageflasche.

Tragt nun also zuerst euren Kleber auf und lasst ihn dann kurz antrockenen.

Ich habe am Kopf der Katze angefangen und die Augen und die Ohren mit dem Decoupagekleber bestrichen. Nach ca 1 Minute Wartezeit habe ich dann mit dem Auftragen des Blattgoldes angefangen.

Katze mit Decoupagekleber

3. Tragt nun vorsichtig das Blattgold auf. Am besten gelingt euch das, wenn ihr mit einer Pinzette ein Stück von eurem Bogen löst und dann auf die mit Decoupage bestrichene Fläche legt.

Drückt nun direkt mit einem sauberen Pinsel das Blattgold leicht an. Es legt sich nun sehr schön an die zuvor mit Kleber bestrichene Oberfläche an. Keine Angst, wenn etwas überstehen sollte. Das wird nach dem Trocknen mit dem Pinsel runtergebürstet.

Verfahrt wie oben, bis ihr keinen Kleber mehr sehen könnt.

Lasst die dekorierten Stellen nun trocknen. Bei mir hat das 5 Minuten gedauert…

4. Nach dem Kopf habe ich noch den Schwanz der Katze dekoriert. Auch hier habe ich zuerst die zu dekorierende Fläche mit Kleber bestrichen, ihn kurz anziehen lassen und dann das Blattgold darumplatziert. Hier war es besonders einfach, da ich ja die komplette obere Hälfte mit Blattgold dekoriert haben wollte.

Den mit Kleber bestrichenen Schwanz seitlich (am besten am linken Rand anfangen) auf euren Blattgoldbogen legen und darin „rollen“, bis alles bedeckt ist. Das überschüssige Blattgold abtrennen und dann den Schwanz der Katze vorsichtig mit einem weichen Pinsel abstreichen, damit sich das Blattgold anlegen kann. Wieder trocknen lassen…

5. Geht nun noch einmal vorsichtig mit dem Pinsel über die dekorierten Stellen und bürstet loses Blattgold weg. An den Stellen mit dem Kleber darunter bleibt das Blattgold gut haften.

6. Ihr könnt natürlich die Katze auch anders dekorieren. Ob ihr sie vorher mit Acrylfarbe bemalt oder ihr einen Streifenlook verpasst bleibt euch überlassen.

Ich fand die Katze so für mich passend.

Und ich habe keine 15 Minuten gebraucht um mir ein schönes Stück für mein Klavier zu basteln.

Hier seht ihr das Endergebnis:

 

                                                 Ergebnis  Katze Ergebnis Seite Katze Ergebnis Nahansicht Katze

 

 

Selbst mein Kater Pirat fand die Katze ganz lustig. Einäugige Katze trifft goldäugige Katze!

Ergebnis Katze mit Pirat 2

Und hier seht ihr nun noch die Katze an ihrem vorgesehenen Platz. Auf meinem Klavier! Hier habe ich mich komplett für goldenen Deko entschieden. Über dem Klavier wird noch ein Bild aufgehangen mit einer Notencollage.

                              goldene Katze auf Klavier 3 Goldene Katze auf Klavier 2 goldene Katze auf Klavier

Ich hoffe mein erstes DIY-Projekt hat euch gut gefallen? Weitere werden folgen…

Schreibt mir doch eure Kommentare hierzu, schickt mir Bilder von euren „goldenen Katzen“ und wenn euch die Katze gefällt dürft ihr diesen Beitrag auch gerne teilen!





Leave a Comment

CommentLuv badge