Buchrezension: „Kitty Kathstone“ – Band 1

Kitty Kathstone Band 1

 

Heute komme ich mal mit was völlig neuem um die Ecke. Also neu für mich – nicht für euch!

Ich habe nämlich von BloggdeinBuch ein Buch aus dem Verlag „Mr. Bumblebees House“ zur Verfügung gestellt bekommen, dass ich durchlesen und dann rezensieren darf.

 

Uh – Wow – eine Rezension? Von einem Buch? Auf einem DIY-Blog? Pfff…

 

Hey, nix Pff… das hat schon alles seine Richtigkeit. Okay, zugegeben. Das Buch selbst hat nichts mit DIY, Kochen oder Interior zu tun. Aber ich bin nun mal eine ausgeprochene Leseratte! Und als Leseratte sehe ich mich ehrlich gesagt ein wenig in der Pflicht meine Bibliophilen Erfahrungen an euch weiterzugeben 😉

Ich habe ja bestimmt schon einmal erwähnt, dass ich unglaublich gerne lese. *hüstel* Wenn nicht, dann habe ich es hiermit erledigt!

Bücher sind toll. Wahnsinnig toll. Sie geben mir irgendwie ein vollkommenes Gefühl der Sicherheit. Ich mag das Gefühl von Papier zwischen meinen Fingern (iiiiiihhhh, E-Books…) und ich liebe den Geruch von einem neuen (aber auch von alten) Buch.

Aber ich lasse mich auch genauso gerne in eine andere Welt entführen. Das ist nämlich das Schöne an Büchern. Man muss tatsächlich noch selbstständig denken 😉 Bei einem Film bekommt man ja alles vorgegeben. In einem Buch muss man selbst die Vorstellung der Dinge entwickeln. Man muss seine Fantasie benutzen um Orte oder Personen zu visualisieren.

 

Das Ganze hat also auch noch einen pädagogischen Wert…

 

Wo wir auch schon ein wenig beim Thema sind:

 

Kitty Kathstone – Band 1

Kitty Kathstone Band 1

Zunächst einmal der Klappentext:

„Ein skurril-schönes Abenteuer voller Humor, Spannung und Familiensinn!

Sie ist schlagfertig und zieht Schwierigkeiten an, wie das Licht die Motten. Da ist es auch kein Wunder, dass ausgerechnet an Kittys fünfzehnten Geburtstag alles schief läuft. Und als wären es nicht genug Katastrophen für einen Tag (nebst dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters), eröffnen ihr ihre zurückhaltende Mutter und die resolute Großmutter das lange totgeschwiegene Familiengeheimnis. (Nichts Neues, denkt Ihr? Naja, seid Euch da mal nicht so sicher.)

Kitty findet sich schneller, als ihr lieb ist in einer Welt voller Mythen wieder, bevölkert von Gorgonen, Formwandlern, japanischen Einhörnern, Walküren und anderen unglaublichen Wesen, in der es aber vor allem um eines geht: Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen, das Gleichgewicht des Universums zu bewahren.

Ein fantastisch-komisches Abenteuer, das einen mit viel Humor, Spannung, Familiensinn, einem Quentchen Philosophie und einer schlagfertigen Protagonistin von Little´s Law über die schwarze Stadt Khara Khoto bis nach Berlin führt.
…Ach ja, und dann gibt es da noch einen Jungen mit leuchtenden, bernsteinfarbenen Augen und natürlich meine Wenigkeit, die diese unglaubliche Begebenheit erzählt.
Ihr ergebener Sir Larry Oehl“

Kitty Kathstone Band 1

Okay, zugegeben… Das Buch ist eigentlich für Jugendliche oder Kinder geschrieben. Aber einem guten Fantasy-Roman konnte ich noch nie widerstehen 😉 Und genau deshalb habe ich mir dieses hübsche Büchlein ausgesucht 🙂 Ich werde natürlich nichts vom Inhalt verraten, denn sonst macht das Lesen einfach weniger Spaß!

 

Als ich das Buch das erste Mal in der Hand hielt, habe ich mich spontan darin verliebt. Der Einband ist extrem wertig und fühlt sich toll an. Zugleich samtig, als auch glatt und durch den Aufprägedruck auch optisch extrem ansprechend.

Gleich auf den ersten Seiten ist ein Zitat von C.S.Lewis zu finden, dass mir absolut aus der Seele spricht: „Kein Buch ist es wert, von Kindern gelesen zu werden, wenn es nicht auch von Erwachsenen gelesen werden kann.“ Wie Recht der gute Mann da doch hat. Nicht umsonst sollte man sein kindliches Ich so lange „retten“, wie es geht. Solche Bücher wie „Kitty Kathstone“ helfen einem hierbei ungemein.

Obwohl ein Jugendbuch, fand ich die Geschichte von Kitty äußerst interessant. Immerhin so interessant, dass ich nach 3 Tagen das Buch fertig gelesen habe. Und das als vielbeschäftigte Frau. Hilfreich war hierbei auch die angenehm große Schrift, die es einem ermöglicht hat die Geschichte schnell und flüssig auf der Couch bei gedimmten Licht (damit man den Mann nicht nervt 😉 ) zu lesen. Normalerweise bin ich deutlich kleinere Schriftgrößen gewohnt. Allerdings ist auch hier die Devise: Es ist ein Jugendbuch! Große Schrift bedeutet schnelles Vorankommen im Buch, leichte Lesbarkeit und somit schnelle Leseerfolge und -Genuss…

Für junge Leser ist dies also ein absolutes Muss. Denn man kann heutzutage Jugendliche nur noch bei der Stange halten, wenn sich ein schneller Erfolg messen lässt. Und ganz ehrlich? Ich bin dankbar, wenn ich auch einmal mit einer angenehm zu lesenden Schriftgröße konfrontiert werde 😉 Mir persönlich ist dann nur in einem Buch zu „wenig Geschichte“ für „zu viele Seiten“, aber dass lässt sich gerne verschmerzen, wenn die Geschichte dafür gut ist.

Kitty Kathstone Band 1

Und das ist sie definitiv! Die Geschichte der jungen Katharina (genannt Kitty), die ihr ganzes bisheriges Leben in einer Art Blase verbracht hat – abgeschottet von ihrem eigentlichen Wesen und ihrer eigentlichen Bestimmung – ist von Anfang an gut durchdacht unstimmig zu lesen.

Der Erzählstil ist ungewöhnlich, zugegeben, man gewöhnt sich aber schnell daran. Wenn man das Hintergrundwissen hat, dass die Erzählfigur eigentlich Brite ist (was leider erst relativ spät im Buch aufgeklärt wird) dann liest sich das Buch viel flüssiger und man kann die Eigenheiten des Erzählstiles besser verarbeiten. Man muss sich dazu nur einen Britischen Akzent vorstellen…

Die Story selbst ist klassisch Jugendbuch:

Teenager, eckt überall an, erfährt das große Familiengeheimnis, kommt auf neue Schule, lernt neue Sachen und Freunde kennen, entdeckt die Liebe,… Ich sage ja -klassisch! Was mir allerdings gefällt ist die Tatsache, dass viel Feingefühl im Text steckt und zudem auch noch einige Lebensweisheiten wohlweislich platziert wurden, die nicht nur die Story, sondern auch den jungen Leser voranbringen!

Das Buch ist also überaus intelligent geschrieben und verlangt nach Fortsetzung, die 2016 schon herauskommen soll. Ich bin jetzt schon wahnsinnig gespannt darauf und freue mich auf Band 2 von Kitty Kathstone.

Oder wie schon am Anfang des Buches geschrieben steht: „Es gibt Geschichten, über die man nicht sprechen, und jene, die man schon gar nicht erzählen sollte. Und dann gibt es Geschichten, die erzählt werden müssen!“

Kitty Kathstone Band 1

 

Ich hoffe, dass ich euch das Buch „Kitty Kathstone“ ein wenig näher beschreiben konnte, ohne etwas aus dem Inhalt vorwegzunehmen.

 

Von mir gibt es jedenfalls eine klare Leseempfehlung und 4 von 5 Sternen!

 

Hier gibt es das Buch übrigens zu kaufen:

 

Und nun muss ich ganz schnell weg und ein neues Buch besorgen 😉 Habt ihr Tipps? Oder einen Kommentar zu dem Buch?





Leave a Comment

CommentLuv badge