[Anzeige] Die Geschichte einer Freundschaft: Patenkind Billy – World Vision

Patenkind Billy - World Vision
Heute wird es sehr persönlich. Denn ich habe eine Kleinigkeit auf dem Herzen…

Eine Freundschaft ist wie ein Baum: Es zählt nicht, wie hoch er ist, sondern wie tief seine Wurzeln reichen.

Freundschaft ist mit das kostbarste Gut, dass wir in der heutigen Zeit finden. Denn Freundschaft kann sehr viel bewirken!
Ob gemeinsam miteinander lachen, weinen, sich unterstützen oder auch wichtige Entscheidungen treffen. Unsere Freunde sind immer an unserer Seite.
Sie sind es, die uns durch alle Höhen und Tiefen tragen – und manchmal auch die Welt für uns entscheidend verändern.
So auch die Freundschaft zwischen Billy und Urs.
Patenkind Billy - World Vision
Billy und Urs
Ungeachtet der Tatsache, dass zwischen Billy und Urs ein Altersunterschied von mehr als 20 Jahren besteht. Nein, Urs hat für Billy noch etwas viel wichtigeres geleistet als ihm seine bloße Freundschaft zu geben. Urs hat für Billy die Welt verändert – entscheidend verändert!
Denn dank Urs kann Billy zukünftig alles machen, was er möchte. Ob er Schweißer, Polizist oder Minister wird – Urs hat den Grundstein für Billys Zukunft und die Erweckung seiner Talente gelegt. Und das mit nur einem Euro pro Tag!
Wie das geht? Durch eine Patenschaft mit World Vision.

Eine Patenschaft ist sehr leicht für uns abzuschließen und kann so viel bewirken bei unseren Patenkindern. Denn nicht nur Billy und sein Dorf haben Träume. World Vision hilft dort, wo Hilfe am dringendsten benötigt wird. Und diese Hilfe ist grundsätzlich eine langfristige Hilfe.

Denn World Vision nutzt die Patenschaft ihrer Paten dazu, die Dörfer landwirtschaftlich und wirtschaftlich zu unterstützen und auch um die Schulbildung der Kinder zu fördern. Beides geht hier Hand in Hand. Denn nur ein gesättigter Bauch hat den Kopf frei um Neues zu erleben und zu Lernen.

Viele Kinder in ärmeren Ländern hatten bisher nicht so viel Glück. Sie mussten ihren Eltern beim Geldverdienen helfen und hart auf Feldern und auf Märkten arbeiten. Die Schulbildung kam dann natürlich zu kurz. Und somit haben diese Kinder keine Chance auf eine vielversprechende Zukunft. Denn ohne Bildung werden sie nicht diesem Hamsterrad entkommen können. Sie werden ihr Leben lang hart arbeiten müssen und vielleicht nicht einmal dann genug Essen auf den Tisch bekommen um sich und ihre Lieben zu versorgen.

Bildung ist der Schlüssel! Denn auch Bildung ist ein kostbares Gut. Und kann genauso viel bewirken wie Freundschaft…

Patenkind Billy - World Vision
Billy mit seiner Familie und Patenonkel Urs

 

Langfristige Hilfe – dort wo sie am nötigsten ist!

Deshalb unterstütze auch ich die Kinder und sorge für eine langfristige Hilfe.

Wie euch bekannt sein dürfte arbeite ich im „realen Leben“ als Geschäftsführerin eines Werbeunternehmens. Gegen Ende des letzten Jahres habe ich mich mit unserem Franchise-Partner zusammengeschlossen und eine stattliche Summe gespendet um Kindern in Kenia eine bessere Zukunft zu bieten. Mit rund 25.000 € haben wir den Bau eines Klassenzimmers und einer Schulküche unterstützt. Von diesem Geld konnten zudem auch noch viele Kinder eine warme Mahlzeit genießen. Denn nicht nur die kurzfristige Hilfe in Form von Lebensmitteln ist wichtig. Sondern auch die langfristige Hilfe in Form von Bildung und Hilfe zur Selbsthilfe fördert die Kinder und die Entwicklung ihrer Talente.

Im Oktober werde ich mich dann auf die Reise machen und die Schule und natürlich die Kinder vor Ort besuchen. Es wird ein Fest geben, bei dem wir offiziell und gemeinsam mit den Kindern das Klassenzimmer eröffnen. Auch wenn das Klassenzimmer heute schon in Benutzung ist – die Kinder freuen sich schon riesig auf dieses Fest. Denn sie wollen mir und auch den anderen Paten zeigen, was sie alles gelernt haben und das die Patenschaft auch Früchte trägt. Und sie freuen sich natürlich auch auf die Einweihung der Schulküche, zu dem es neben den sonstigen Feierlichkeiten auch ein richtiges Festmahl gibt.

Natürlich werde ich meinen Besuch in Kenia und die Eröffnung des Klassenzimmers in Wort und Bild – und auch Video – festhalten. Ich möchte euch zeigen, wie einfach es ist mit einer Patenschaft oder einer Spende ein ganzes Leben zu verändern. Und auch was es für Auswirkungen hat und haben wird.

Patenkind Billy - World Vision

Aber nicht nur diese hohe Spende ist bei uns in der Familie an der Tagesordnung. Auch Privat unterstützen meine Familie und ich Kinder durch eine Patenschaft. Es tut unglaublich gut zu sehen, dass durch einen so „geringen“ Beitrag, wie 1 € am Tag, etwas Großes entstehen kann! Und durch den persönlichen Kontakt mit unseren Patenkindern erleben wir diese Veränderungen hautnah mit. Regelmäßig kommt ein Brief mit den neuesten Veränderungen rund um die Patenkinder und ihr Umfeld. Die Kinder erzählen enthusiastisch von ihrem Leben und wie sehr die Hilfe ihrer Paten ihnen und ihren Familien geholfen hat. Und dieses Glücksgefühl, meine Lieben, ist unbezahlbar.

Für uns ist es nur ein kleiner Beitrag. Für die Kinder bedeutet die Patenschaft die Welt!

 

Denn die Kinder sind unsere Zukunft – wollen wir Ihnen dann nicht auch die Chance auf eine Zukunft geben?

 

Achtung: Dieser Beitrag enthielt Spuren von Werbung! Allerdings ist dies für mich eine Herzensangelegenheit und deshalb mit keinem Geld dieser Welt zu bezahlen. Wenn du mir nicht glaubst, dass ich voll und ganz hinter diesen Projekten stehe, dann schreibe mir doch und ich lade dich gerne dazu ein mich auf meiner Reise nach Kenia zu begleiten. Damit auch du live vor Ort erleben kannst, was es heißt einen Beitrag für die Zukunft der Kinder zu leisten…





Anzeige

Schreibe einen Kommentar

CommentLuv badge