Nach der Party ist vor der Party: 7 hilfreiche Putztipps für die Faschingsparty

Kennt ihr das auch? Ihr habt DIE Faschingsparty schlechthin geschmissen, es war ein super Abend, aber am nächsten Tag seid Ihr der Verzweiflung nahe: Der Garten sieht aus wie die letzte Ruhestätte für Pfandflaschen und Kamellen, der Laminatboden, als hätte sich eine Horde Wildschweine darauf gewälzt und die Küche ist kaum noch wiederzuerkennen.

Da ist es schwer, sich zu motivieren, das Haus zu putzen und wieder zum Strahlen zu bringen.

 

Egal, ob ihr hartnäckige Rotweinflecken entfernen oder den abgestandenen Rauchgeruch in der Wohnung beseitigen wollt: Ich habe sieben praktische Tipps für euch zusammengestellt, die euch das Putzen und Aufräumen nach dem großen „Helau“ erleichtern.

 

 

7 Tipps zum Aufräumen nach Faschingspartys

  1. Müll sammeln: Stellt vor Beginn der Party Mülleimer gut sichtbar auf und hängt zusätzliche Recycling-Säcke auf, damit eure Gäste Pappteller, Pfandflaschen und andere Abfälle sofort wegwerfen können. Das erspart hinterher nicht nur Zeit beim Aufräumen, sondern verhindert, dass Getränkereste versehentlich auf dem Teppich landen und Essensreste auf dem Geschirr anbacken. Werft den Müll direkt nach der Party in die Tonne, damit sich über Nacht keine unangenehmen Gerüche entwickeln.

 

  1. Zwischendurch aufräumen: Um zu vermeiden, dass ihr am Tag nach der Party stundenlang aufräumen und putzen müsst, lohnt es sich, während der Party darauf zu achten, dass gebrauchtes Geschirr sofort in den Geschirrspüler oder das Spülbecken wandert und Mülleimer nicht überfüllt werden. Dafür müsst ihr euch nicht von euren Gästen losreißen. Nutzt den Weg von einem Gesprächspartner zum nächsten, um hier und da ein Glas oder eine leere Flasche einzusammeln.

 

  1. Sofort nach der Party aufräumen: Legt Stimmungs-Musik auf, anstatt eure Gäste mit Einschlaf-Musik rauszuschmeißen. Mit etwas Glück bleibt der ein oder andere Gast am Ende des Abends noch und hilft aufzuräumen. Nutzt die gute Stimmung, um direkt nach der Party zu putzen, damit ihr es am nächsten Tag leichter habt.

 

  1. Böden saugen oder fegen: Zuerst solltet ihr Teppiche absaugen und harte Böden abfegen, um zu verhindern, dass sich Chips-Krümel und Schmutz von der Straße eintreten. Am nächsten Tag müsst ihr dann lediglich wischen.

 

  1. Rauchgeruch entfernen: Wenn während der Party im Haus geraucht wird, kann euch am nächsten Morgen kalter Rauch regelrecht auf den Magen schlagen. Um das zu verhindern, solltet ihr die Aschenbecher sofort nach der Party ausleeren und den Müll rausbringen sowie die Aschenbecher feucht auswischen. Öffnet die Fenster während des Aufräumens weit, um möglichst viel Rauch verfliegen zu lassen, aber schließt sie, bevor ihr ins Bett geht, damit die Zimmer nicht auskühlen. Kocht Wasser mit Essigessenz oder Zitronensäure in ein paar Töpfen auf und verteilt diese in den Zimmern, um den Rauchgeruch zu neutralisieren.

 

  1. Flecken sofort behandeln: Egal, ob Schminke auf dem hellen Teppich gelandet ist oder ob ihr Rotweinflecken entfernen möchtet – es gilt immer, Flecken so schnell wie möglich wegzuwischen oder zu behandeln. Verwendet einen Allzweck- oder Hygienereiniger für abwaschbare Oberflächen und befolgt die auf dem Produktetikett angegebenen Anwendungshinweise. Befindet sich der Fleck auf Polstermöbeln, könnt ihr ein für die Textilart passendes Flüssigwaschmittel verwenden. Grundsätzlich gilt, Flecken nur vorsichtig und kreisförmig von außen nach innen zu säubern und nicht zu sehr zu schrubben, damit sich der Fleck nicht weiter in den Stoff hineinfrisst. Waschbare Textilien wie Vorhänge und Tischdecken könnt ihr über Nacht in Wasser und Waschmittel einlegen, bevor ihr sie am nächsten Tag in der Waschmaschine wascht.

 

  1. Fettiges Geschirr einlegen: Backbleche, verkrustete Servierplatten und anderes fettiges Geschirr solltet ihr über Nacht in heißem Wasser und Geschirrspülmittel einlegen. So lösen sich auch hartnäckige Essensreste am nächsten Morgen besser.

 

Wenn ihr auch nur ein paar dieser Putztipps nach der Faschingsparty anwendet, werdet ihr sehen, dass es am nächsten Morgen viel schneller und einfacher ist, euer Zuhause wieder auf Vordermann zu bringen. So habt ihr genügend Zeit, euch um euren Kater zu kümmern, und werdet euch noch lange an die Highlights der Party erinnern, anstatt an das anstrengende Aufräumen hinterher!

Und nun Helau und Alaaf! Morgen ist alles wieder vorbei!





2 Kommentare

  • Parita sagt:

    Diese Tipps sind gar nicht schlecht. Egal, ob Faschings- oder Geburtstagsparty, ich denke hinterher immer, dass man ja eine ganze Reinigungsfirma mit dieser Aufgabe beschäftigen könnte. Aber ich probiere beim nächsten Mal, diese Tipps umzusetzen, dann wird das Chaos vielleicht nicht ganz so schlimm.

Leave a Comment

CommentLuv badge