Last Minute Faschings-Kostüme

Heute gibt es mal einen weniger bilderlastigen Post.

Nachdem bei uns der Winter mit knapp -21 Grad zugeschlagen hat und meine Kamera im Auto lag und nun ein bisschen spinnt aufgrund der Kälte, müsst ihr wohl oder übel ohne Bilder heute leben ;D

 

Dafür habe ich euch einige Ideen mitgebracht 🙂

 

Ist euch das die letzten tage auch schon passiert? Ihr schaut aus eurem Fenster und dort springen lustige Gestalten durch die Gegend? In Superman-Kostümen, als Clown oder als Gevatter Tod verkleidet?

Okay, letzteren sehe ich öfter mal. So eine direkte nachbarschaft mit dem Friedhof ist manchmal schon ein wenig lustig 😉 Nein, natürlich hüpft da kein vermummter Umhangmensch von Grab zu Grab. Aber bei mir in der Straße laufen öfter mal nette Zeitgenossen in lustigster Kostümierung durch die Gegend. Fragt einfach nicht – ich hab es mir auch schon abgewöhnt mich zu wundern 😉

 

Also, kennt ihr das? Mit diesen närrischen Zeitgenossen? So langsam aber sicher, geht es in großen Schritten auf Fasching/Karneval zu und mir fehlt ehrlich gesagt dieses Jahr ein Kostüm!

Letztes Jahr bin ich als Waldfee und Monster gegangen. Beide Kostüme waren Last-Minute zusammengestöpselt 😉

 

Für die Waldelfe braucht ihr nicht viel:

  • ein schwarzes/dunkelgrünes Kleid (oder ein schwarzes Top und Hose)
  • ein paar schwarze Flügel (notfalls gehen auch selbstgebastelte aus schwarz angemaltem Karton, für die gaaaaaanz kurzfristigen)
  • ein bisschen Efeu oder andere Blätter
  • schwarzer Kajal (für lustige Geschnörksel im Gesicht…)
  • grüner Lidschatten

Die Kostümierung ist ganz easy zusammenzubasteln. Zieht euer Schwarzes Kleid an, toupiert die Haare etwas, steckt die Blüten/Blätter hinein, schminkt euch und malt mit dem Kajal  ein schönes Geschnörksel auf eure Schläfe/Stirn/Wange. Flügel anziehen und gut ist 😉

Nicht auf meine Schuhe schauen. Ich hatte mir zu diesem Zeitpunkt das Außenband gerissen und konnte keine anderen Schuhe tragen mit meiner Schiene

Nicht auf meine Schuhe schauen. Ich hatte mir zu diesem Zeitpunkt das Außenband gerissen und konnte keine anderen Schuhe tragen mit meiner Schiene

 

Das Monster-Kostüm wiederum war eine Leihgabe meiner Schwester. Ich brauch euch allerdings nicht erklären, dass ein Kostüm, dass für 13-jährige gemacht ist, nicht unbedingt einer 27-jährigen passt. Das Kleidchen war also dementsprechend kurz und wurde von mir etwas aufgemöbelt. Aber ihr könnt ein solches Kostümchen auch sehr einfach selber herstellen. Ihr braucht bloß ein bisschen Geschick an der Nähmaschine.

  • Quietschbunte Klamotten in grellen Farben
  • Stofffarbe (zum Streifen oder Punkte malen)
  • einen alten Flokati (nicht zwingend! aber es lassen sich schöne Fußstulpen daraus bauen)
  • ein Tutu (ja, diese Ballerina-Röckchen)
  • eine bunte Mütze
  • Stoffreste
  • knalliges Makeup

Auch dieses Kostüm lässt sich mit etwas Willen schnell realisieren. Wer nicht unbedingt auf alte Kostüme der Schwester zurückgreifen kann, der näht sich aus der Mütze und den Stoffresten einen improvisierten Monster-Kopf und eventuell noch aus einem alten Flokati ein paar nette Fußstulpen. Die Neon-Kleidung wird mit der Stofffarbe etwas monstermäßig aufgehübscht und dann mit einem Tutu zu einem quietschbunten Kostüm-Ensemble. Noch das bunte Make-Up ins Gesicht und schon seit ihr ein Candy-Monster 😉 Als Requisiten eignen sich hervorragend große Lutscher oder lustige Stoffpuppen.

Last-Minute Faschings Kostüm

Auch mein Lara-Croft-Kostüm war schnell zusammengebaut. Ein hellblaues Tanktop, eine braune Hotpant, einen Lederrucksack, schwere Boots und 2 Softair-Waffen haben das Kostüm komplettiert 😉

 

Dieses Jahr wird das wahrscheinlich bei mir auch wieder eine schnelle Nummer. Ich vergesse irgendwie immer mir vorher ein Kostüm zu kaufen und muss dann schnell etwas zusammenbauen.

3 Kostümideen habe ich schon für dieses Jahr:

  1. Pfauen-Kostüm
  2. Hippie-Mädchen
  3. Catwoman

 

Für das Pfauenkostüm brauche ich bloß eine schwarze Halbmaske fürs Gesicht. Diese Dinger aus Spitze etc eignen sich hierfür hervorragend. Ein blaues Kleid und einige Pfauenfedern, die ich an einem Gürtel befestige. Und natürlich schillerndes Make-Up in allen Farben 😉

 

Das Hippie-Mädchen erklärt sich fast von selbst. Irgendwo muss ich bestimmt noch eine Schlaghose rumliegen haben. Dazu eine weite Tunika und einige Federn ins Haar geflochten und ein peace-Zeichen umgehangen. Fertig ist das Kostüm…

 

Catwoman ist da schon etwas aufwendiger. Hierfür brauch ich nämlich einen schwarzen Jumpsuit (alternativ geht auch besonders enge schwarze Klamotten), eine schwarze Gesichtsmaske und eine Peitsche. Wo ich die hernehme weiß ich noch nicht so ganz…

 

Ich hätte euch gerne noch ein paar Bilder mitgeliefert, allerdings mag mich meine Kamera immernoch nicht 😉 Ich hoffe aber, dass ihr euch die Kostüme gut vorstellen könnt.

Alle sind mit wenig Aufwand schnell gemacht und relativ einzigartig (zumindest hat nicht jeder das gleiche „Clowns“-Kostüm 😉 )

 

Hier findet ihr noch viele weitere Ideen für Last-Minute-Kostüme





Leave a Comment

CommentLuv badge